Die direkte Demokratie mit sozialen Leitbild

Die Lösung, um Völker wieder  miteinander verbinden zu können!

Das soziale Leitbild

Das Schweizer Volk ist der Souverän, es bestimmt und lebt das soziale Leitbild! Das soziale Leitbild muss von allen und überall, zu 100% akzeptiert werden!
Schweizer müssen wieder Vorbild für die ganze Welt werden! Die totale Unabhängigkeit aller, muss wieder das Ziel sein! Alle  sollen Profiteure sein und ernst genommen werden! Jeder Schweizer soll 200m2 Bauland besitzen, um sich mit der Schweiz identifizieren zu können und im Notfall vom Ertrag seines Grundstückes leben zu können! Alle sollen Arbeit haben, um für sich und die Familie sorgen zu können!

Das soziale Leitbild ohne Bundesrat und Parlament, vom Volk bestimmt und gelebt, lässt keine Ungleichheiten mehr zu, das schwächste und stärkste Mitglied haben die gleichen Rechte!
Das soziale Leitbild bedeutet, weniger Staat und viel weniger Kosten, es bestimmt Verträge, die dem Leitbild entsprechen müssen, es bestimmt das Recht und braucht keine Anwälte und Richter mehr, die zu teuer sind und das Recht für einfache Bürger unbezahlbar macht!
Das soziale Leitbild bedeutet Vernunft, die das Gesetze und gutes Verhalten bestimmen!
Das soziale Leitbild bedeutet auch, Sicherheit durch eine moderne Armee, die unser Land von aggressiven Angreiffern schützt aber nicht tötet!

Neutrale Schweiz

Ein neutrales Land wie die Schweiz muss unabhängig bleiben und hat seine eigenen Gesetze! Die Schweiz soll wieder Vorbild für alle anderen Länder dieser Welt sein! Wir müssen Ländern die eine schwache Wirtschaft haben, mit einfacher Arbeit, die wir in der Schweiz nicht bewältigen können, zu einem gesunden, starken Staat verhelfen! Toleranz, Akzeptanz, Stolz und Zufriedenheit sollen die Menschen stark machen, damit Sie ein Selbstbewusstes Engagement entwickeln können! Die Schweiz soll wie bisher ein beratendes Land sein und bei konflikten Vorschläge vorlegen, die zur Entspannung oder zu Lösungen führen!

Macht


Keine Macht der Welt darf über andere Völker regieren! Wer Macht hat, sagt anderen, was Sie zu tun haben! Wo Macht ist, gibt es auch Ohnmacht! Die Macht lebt von der Ohnmacht! Die Macht provoziert, Aggressivität, Hunger, Abhängigkeit, Ausbeutung, Verdummung, Arbeitslosigkeit, Verschuldung, Diskriminierung, Extremismus, Krieg, Tot,Trauer! 

 

Wenn man die Zukunft bestimmen will, braucht es, die Voraussetzung Logik, Wissen, Prinzipien, Sensibilität, viele gute und schlechten Erfahrungen! Umso mehr, dass wir das Hirn mit Information füttern, desto genauer kann es im Unterbewusstsein, den richtigen Weg bestimmen!

Um die Zukunft bestimmen zu können,  müssen wir auch schneller als die reale Zeit sein!
Beispiel: Ich sitze an einem Tisch, ein Gegenstand fällt vom Tisch, der Weg meiner Hand (Reaktionszeit) muss vor dem Ereignis an der richtigen Stelle sein um den Gegenstand auffangen zu können! Wenn man den Vorgang genau beobachtet, stellt man fest, dass die reale Zeit in Zeitlupe abläuft und die Reaktionszeit Blitzschnell ist!
Nur so kommen wir an ein vernünftiges Ziel, das alle auf dieser Welt Zufrieden stellen wird!

von R.Frank, 29.09.2015

Vision, Sicherheit ohne Aggressivität


Eine moderne Armee mit light-Waffen (nur Kleindrohnen von max. 3.0m) die wenig Kosten machen! Die keine Angreiffer töten, nur müde machen, damit Sie entfernt werden können, ist eine Armee der Zukunft! Angreiffer die entfernt werden müssen, 3 Jahre gratis für das Schweizer Volk und ihren Unterhalt arbeiten!

 





Verhalten

Schlechtes, rücksichtsloses Verhalten

Schlechtes, rücksichtsloses Verhalten fördert, Armut, Hunger, Verzweiflung, Arbeitsstress, Gewalt, physische und psychische Krankheiten wie körperliche Leiden, Depression, Paranoia, Burnout, Suizid!

Gutes Verhalten bedeutet

Gutes Verhalten bedeutet, Schutz für Schwache, Toleranz, gemeinsame Stärke, gegenseitigen Respekt und Anerkennung, zusammen grosse Dinge schaffen!

Vernunft



Logik, Wissen, Prinzipien gute und schlechte Erfahrungen, bestimmen den richtigen Weg und die Vernunft! Die Vernunft steht immer über dem Gesetz!


von R.Frank, 29.09.2015

 

Vision, Grundeigentum

Reiche müssen bis auf 2000m2 Land verkaufen für max. 100.- CHF pro m2 verkaufen!
Das Kapital der Reichen kommt so  wieder zum Volk zurück!

Pensionskassenbank kauft und verkauft Land zu 100.- CHF pro m2! So kann sich jeder Schweizer 200m2 billiges Land kaufen!
Damit keine Spekulation statt finden kann, kann nur die Pensionskassenbank das Land für 100.- CHF zurück kaufen!

Vision, Verträge

  1. Verträge müssen das sozoziale Leitbild erfüllen!

  2. Verträge die das soziale Leitbild nicht erfüllen, müssen korrigiert werden!

  3. Verträge die das soziale Leitbild erfüllen, können gegenseitig gezeichnet werden!

  4. Verträge sollen, wenn möglich, gegenseitigen Gewinn bringen!




Vision, Rechte

Um die Waage der Justitia im Gleichgewicht halten zu  können, muss das soziale Leitbild bestimmen! Gleiches Recht für alle!

Ich will ein Recht, dass ich mir leisten kann!
Ich will ein Recht ohne Paragraphen, die ich nicht verstehe kann!
Ich will ein Recht, dass allen hilft!

Zu jeder Tat, drei mögliche Strafen

  1. kleine Strafe

  2. normale Strafe

  3. hohe Strafe

  4. Freispruch

In einem vorgegebenen Prozessformular, werden von 3 beliebigen Personen und einem Polizeibericht, die schwere der Tat bestimmt! Die Strafe oder der Freispruch, wird dann schriftlich, in einem Einschreiben, dem Beschuldigten und dem Kläger mitgeteilt!

Keine unnötigen Strafen mehr!

              Beispiel Scheidung 

  1. Strafe ist, wenn ich dem Anwalt bestätigen muss, dass ich ihn wegen unterlassener Hilfe, nicht verklagen kann!

  2. Strafe ist, wenn ich 6-10 Stunden arbeiten muss, um 1 Stunde Anwalt oder Richter bezahlen zu können!

  3. Strafe ist, wenn der Anwalt nicht über alle Rechte aufgeklärt! Ehepartnerin war 48 Jahre alt und hätte 100% arbeiten gehen müssen!

  4. Strafe ist, wenn der Anwalt der Gegenpartei hilft!

  5. Strafe ist, wenn überqualifizierte Gerichte, die Kläger, wie die Beklagten abzocken und diese finanziell belasten!

  6. Strafe ist, wenn Gerichte nichts mehr mit Recht zu tun haben!

  7. Strafe ist, wenn man einen Maulkorb verpasst bekommt und sich nicht verteidigen darf!

  8. Strafe ist, wenn mit Mehrkosten gedroht wird, z.B. weil man von der ausgegangenen Zeit abweicht, um sich verteidigen zu können!

  9. Strafe ist, wenn man als Mann von 4 Frauen verurteilt wird!

  10. Strafe ist, wenn die Macht der Gerichte verhindert, dass Unrecht das geschehen ist, angreifen zu können!

  11. Strafe ist, dass ich für die Scheidung dem Anwalt 15000.- CHF und dem Gericht 5800.- CHF bezahlen muss!

  12. Strafe ist, als Mann nur ein Recht zu haben, zahlen zu dürfen! Die eine Schale der Helvetia mit der Frau (11/12 der Rechte) befindet sich ganz unten, der Mann wurde ganz oben (1/12 der Rechte) aus der Schale katapultiert und hat sich das Genick gebrochen! Verstecktes lächeln! Scheidungen sind so eine attraktive Einnahme für Richter und Anwälte! Scheidungen in dieser Art dürfen nicht mehr stattfinden, weil dieses vorgehen kriminell ist!


Ein Notar kostet für die gleiche Arbeit, nur 750.- CHF (5 Stunden)!
Nicht das Recht hat Ihn gerichtet, nein, vier Frauen und sein Anwalt haben Ihn hingerichet!

Der Mensch ist nicht in der Lage unbeeinflusst richten zu können! Richter und Anwälte sind zu teuer und beeinflusst finanziell das Recht für einfache Leute (Sie müssen 6 bis 10 Sunden arbeiten,
um 1 Sunde Anwalt bezahlen zu können)! Sie können sich das Recht nicht mehr leisten! 

Richter und Anwälte müssen entfernt und durch das soziale Leitbild ersetzt werden!
Richter und Anwälte die viele Männer zu Unrecht bestraft haben, sollten für dieses Unrecht je 250'000.- CHF pro Mann bezahlen! Wenn Sie nicht bezahlen können, sollten Sie Lebenslang mit Fussfesseln, für die Opfer arbeiten müssen!

Arm und Reich

Wenn wir nicht aufstehen und nichts gegen die Armut tun, wird der schlechte Kapitalismus, die Situation weiterhin ausnutzen!

Unser jetziges Geldsystem tötet die Menschheit unweigerlich!

Kein Diebstahl durch Bund, Versicherungen und Privatbanken mehr!

Wir müssen bestehende Kosten eindämmen, damit wir im Alter, kostengünstiger​​ leben können! Meine Vision ist es, unabhängiger von hohen Mieten, Lebensmittelpr​​eisen​​​, Krankenkosten,​ Privat-Versicherungen​​​​​​​​​​​​​​​, Privat-Ba​nken zu werden!

Vision, PensionsKassenBank

Die Pensionskassenbank gehört den Versicherten!

Eigene Projekte:Firmen die von IT-Programmen organisiert sind, ersetzen CEO und Manager! PensionsKrankenKassen Versicherungen (Allgemein- und Privatversichert)
PensiosKas​​​​​senVer​​​​​​​​​​​​siche​​​​​​r​​​u​​​n​​​g​​​en (z.B. Lebensversicherung: keine Rückkaufkosten mehr bei Versicherungen)!


PensiosKassenBank mit (Privat-Kontos:Sparen​​​​​​​​​/E​​​​​​​​​​​​​​​​n​t​s​c​h​u​lden)​​
D​ie​ Versichertengelder werden im Jahr mit mind. 4.5% verzinst!

Vision, Altersversicherung

Die Altersversicherung ist selbsttragend und muss nicht mehr von jungen Leuten finanziert werden!

1.Säule


2.Säule

3.Säule
Teil der Altersversicherung und muss nicht mehr versteuert werden





4.Säule freiwillig

Rente:1800.- CHF im Monat (garantiert vom Staat) muss flexibel sein und soll sich je nach Einkommen verändern können!

Rente:2200.- CHF im Monat verlänger die Rente um über 40 %!
Die 2.Säule darf die 2200.- CHF nie unterschreiten!

Wohneigentum max. 100'000.- CHF von der Pensionskasse,
Fördergelder 20'000.- CHF vom Staat
für 150m2 Land (60'000.- CHF),
Fundament mit Werkleitungsanschlüssen (22'500.- CHF),
Haus (37'500.- CHF)!
Jeder Eigetümer bezahlt 30Jahre, monatlich 100.- CHF für die Amortisation und den Unterhalt ein! Kein Eigenmietwert und Kapitalsteuer mehr weil 3.Säule Wohneigentum!

Rente:ab 4000.- CHF bis     ......... .- CHF zu0% Zinsen!

Die zusätzliche Altersversicherung, kann jederzeit ohne Rückkauf-Verluste aufgelöst werden!

Beim Ableben oder Auswandern des Eigentümers wird der Tageswert des Eigentums von der Pensionskassenbank, nach einer Tabelle festgelegt und dann in die 3.Säule überwiesen! Nur die Pensionskassenbank hat das Recht, für den Kauf, von Land und Haus! Das Eigentum kann nicht verpfändet oder gepfändet werden! Diese Massnahmen verhindern die Spekulation mit dem Eigentum! Die Pensionskasse verkauft dann, das Eigentum mit 2%  Gewinn, an den neuen Käufer! Das Grudstück behält so, immer den gleichen Wert!

Die 2./3./4.Säule, werden in der Pensionskassenbank die den Versicherten gehört, verwaltet!

Durch die kleiere Rente und das Wohneigentum, sind die Versicherten problemlos, lebenslang versichert! Energieverbrauchende Diskussionen fallen so zu 95% weg!

Vision, PensionsKrankenKassenVersicherung mit Spitalzusatz

Maximal 300.- CHF Kosten im Monat für Familien und Einzelpersonen!

Vision, Werkzeuge des guten Kapitalismus

Vision PensionsKassenBank

Vision billigesWohneigentum soll von Mieten unabähnig machen!

  1. PensionsKassenBank (PKB), die den Versicherten zu 100% gehört!

  2. PensionsKassenVersicherung (PKV), die den Versicherten zu 100% gehört!

  3. PensionsKrankenKassenVersicherung (PKKV), die den Versicherten zu 100% gehört!

  4. PensionsKassenWohneigentum (PKW) das Teil der Altersvericherung 3.Säule ist und den Versicherten zu 100% gehört! Pensionskassengeld des Versicherten max. 100'000.- CHF, monatliche Kosten können so auf max. 400.- CHF gesenkt werden (hat eine Mietwohnung vorher monatlich 1500.- CHF gekostet, Gewinnt man monatlich so 1100.- CHF)!

  5. Firmen ohne Arbeitgeber, Manager und Gewerkschaften, die den Versicherten gehören! IT-Programme ersetzen Arbeitgeber und Manager!

  6. Arbeitsplätze für Ausländer in ihrer Heimat bei ihren Familien, in Schweizer Tochterfirmen, zu überdurchschnittlichen Landes-Löhnen, einfache Arbeiten ausführen, die wir selber, in der Schweiz nicht bewältigen können!

  7. Kein Zwischehandel mehr bei Lebensmittel
    (Direktverkauf durch Bauern auf Märkten und Bauernhöfen)!
    Überlebensnotwendige Produkte, müssen mit max. 10% Gewinn verkaufen werden! 

Ein ehrlicher guter Kapitalismus entsteht, der alle beteiligten Zufrieden macht!

Fiese  Werkzeuge des schlechten Kapitalismus

    1. Lohndumping mit Billigarbeitskräften aus dem Ausland und schürt  so Rassenhass!

    2. Ersetzt Billigarbeitskräfte nach 5 Arbeitsjahren durch noch billigere Arbeitskräfte!

    3. Arbeitslose die nach längerer Arbeitslosigkeit willig sind, für weniger Lohn zu arbeiten!

    4. Weniger Lohn und längere Arbeitszeiten!

    5. Schlechter Kapitalismus nützt seine Macht aus!

    6. Erzwingt Wachstum und macht Angestellte zu psychischen und psychischen Krüppel

    7. Klaut den schwachen Wirtschafts-Länder die Arbeit!

    8. Benachteiligt Normalbürger mit viel zu hohen Mieten!

    9. Schafft künstliche Blasen, die am Schluss die Allgemeinwelt zahlen muss!

    10. Benachteiligt Normalbürger mit viel zu hohe Land-Preisen!

    11. Missbraucht Lebensmittel, für Treibstoff vor den Augen der Hungernden!

    12. Erzählt allen wie schlecht es ihm geht!

    Banken, Aktionäre, Inkassofirmen

    1. fördern die Verschuldung, mit viel zu hohen Zinsen!

    2. Inkasso Firmen nötigen die Schuldner!

    3. manipulieren mit Pensionskassen-Geldern die Börse, um für sich hohe Profite zu erwirtschaften! 2 stellige Prozentsätze sind möglich! Die Pensionskassenversicherten werden nach allen künstlich, geschaffenen Abzügen, mit 1.25% abgespiesen!

    Vermieter

    • halten Mieten bewusst hoch, um  Mieter finanziell  zu schwächen ! Der Staat unterstützt die Vermieter und lässt die Mieter im Regen stehen! Der Staat sollte sich für das Wohl des Volkes und nicht für den schlechten Kapitalismus, da sein! Unser Staat ist ein krankes Geschwür von Bürgerlichen geworden,  die Gemeischaften spalten und ein Missverhältnis schaffen!

     

    Schlechte kriminelle Energieen müssen sofort beseitigt werden! Sie sollen in einer Arbeitsgruppe mit Fussfesseln, gratis  für die Armut in der ganzen Welt arbeiten ! Täglich wird ihnen für den ganzen nächsten Arbeitstag um 17:00 Essen abgegeben! Sollten die Verurteilten, nicht arbeiten, gibt es nur noch Wasser und Brot! Keine teuren Gefängnisse mehr für leichtere und  mittlere Strafen!  Nur Schwerverbrecher die Menschen verletzt, gequält, getötet haben werden in Zuchthäusern, (Lebenslang bei Mörder ohne Hafterlass) für den Unterhalt und für die Armen, arbeiten müssen!

    Steuern




    Bis zu 48'000.- CHF Einkommen sind steuerfrei! Ab 48'001.- CHF muss das zusätzliche Einkommen versteuert werden!

     

    Mieten

    Extrem hochgehaltene Mieten schwächen finanziell die Mieter! Der Staat unterstützt die Vermieter und lässt die Mieter im Regen stehen! Die Aufgabe des Staates sollte sich für das Wohl des Volkes und nicht für den schlechten Kapitalismus, da sein! Unser Staat ist ein krankes Geschwür von Bürgerlichen geworden, die, die Gemeischaft spalten und ein Missverhältnis schaffen!

    Lösung

    Wenn die Bodenpreise auf 100.- CHF pro m2 gesenkt werden, fallen die Mieten extrem, für Gewerbe-, Wohnungen, Einfamilienhäuser! Die Kosten werden extrem kleiner, Arbeitsplätze werden billiger! Die Rendite und die Kaufkraft werden grösser! Neu muss das Wohneigentum von Kleinverdienern durch den Staat mit 20'000.- CHF gefördert werden! Das Land soll allen Schweizern gehören! Die PensionsKassenBank zahlt jedem Versicherten bis max. 100'000.- CHF aus seinem Konto!

    Wohneigentum

    http://palettenhaus.ch/altersversicherung.php

    200m2 Bauland 

    Fundament und Werkleitungsanschlüsse

    Haus Duo

    Fördergeld vom Staat

    Total:


    20000.-

                    22'500.-

    25'000.-

    -20'000.-

    47'500.-

    CHF

    CHF

    CHF

    CHF

    CHF

     

    Dies ist eine echte Altersversicherung und soll bei der Rente, nach 1.Säule (AHV) und 2.Säule (Pensionskasse), die 3.Säule (Wohneigentum) bilden!

    Krankes und falsches Verhalten der Menschenheit in der Landwirtschaft

    1. Keine schweren Landwirtschaftsmaschinen mehr, die den Boden verdichten!

    2. Keine Pflüge mehr, die Erdschichten durcheinander bringen, bis die Würmer kotzen müssen! Durch pflügen (bis 80cm tief), wird die feuchte Erde von unten nach oben geholt und trocknet an der Luft aus! Würmer mögen trockene Erde nicht und verlassen diesen Boden! Die durchlüftung durch Wümer fehlt!

    3. Keine Mono-Kulturen mehr die von Schädlingen vernichtet werden, wenn nicht dauernd Gift gespritzt wird!

    4. Keine Abhängigkeit von Genmanipulierten Pflanzen, die keimunfähige Samen produzieren!  Die Abhängigkeit von Syngenta, Monsanto, Dupont, Bayer, BASF, die jedes Jahr neue Samen produzieren, müssen bei diesen Chemiekonzernen gekauft werden!

    5. Kein chemischer Dünger mehr, der die Bauern in eine finanzielle Abhängigkeit bringt!  Terra Preta soll wieder nachhaltige Böden schaffen, die wieder ein ideales Erdklima schaffen,

    6. Keine chemische Pestizide mehr, die natürliche Pflanzen, Kräuter vernichten! 

    7. Kein Genmanipuliertes Tier-Futter mehr (von Monsanto), dass bei Schweinen und Rinder schleimige Todgeburten produziert!

    8. Keine Genmanipulierte Tiere mehr die zu kranken Monstern werden!

    9. Keine überzüchteten Tiere mehr, die kränkeln und mit Antibiotika vollgestopft werden müssen!

    10. Kein Massenmord von männlichen Kälbern mehr, die am 21 Tag des Kälberlebens geschlachtet werden!
      Grund, die männlichen Kälber und Hühner brauchen mehr Futter und brauche länger bis sie auf Gewich sind! Sierentieren in der Mast nicht!

    11. Keine Massentierhaltung mehr wo bei ansteckenden Krankheiten, alle Tieregeschlachtet werden müssen! Kleinere Bauernhöfe mit verschiedenen Tieren sind viel besser!

    Suche eine Ladwirtschaft von ca 3 ha, auch ohne Gebäude für männliche Kälber und Ammenkühe!

    Suche Patenschaften für die Kälber!

    Die KARI (KalbsRind mit rötlicher Fleischfarbe) werden am Ende der Weidezeit mit ca 10 Monaten, auf dem Feld getötet und einer Schlachtbox zerteilt!

    R.Frank, Grüner, 28.09.2015, roni_1@bluewin.ch

    Biolandwirtschaft

    Entgiftung der Böden



    Entgiftung der Böden
      R.Frank

    Raps, Klee, Sonnenblumen und Mais entgiften Böden

     

    Terra Pretta

     Terra Pretta R.Frank

    Terra Preta Wikipedia

    Terra-Preta (schwarze Erde)!

    Bio-Kompostierung nach Rudolf Steiner

    Bio-Kompostierung

    Permakultur

     

    Urban Gardening

    Kartoffeln

    Die Hüter der Kartoffel

    Kartoffeln

    Kartoffeln,verbessern Böden



    Den Kartoffelreichtum in die Zukunft retten

     

    Brigitte Obrist 1. Nov. 2014
    Ronald Frank 17. Nov. 2015

    Der Bauer bekommt 0.57 CHF für 1 kg Biokartoffeln
    Der Zwischenhändler schlägt 0.87 CHF dazu
    Der Grossverteiler will 1.07 CHF
    Total:2.51 CHF

    Schalten wir den Zwischenhandel und Grossverteiler, durch Direktverkauf aus, kostet 1 kg Biokartoffeln noch 1.60 CHF

    Grundlebensmittel müssen für Bauern, Bürger und Direktverkauf Steuerfrei bleiben!

    Garten statt Supermarkt - Selbstversorgung aus dem Garten

    Selbstversorgung aus dem Garten

    Wie ich von meinem Garten lebe!

    Dr. Wolf-Dieter Storl

    Geheimnisse der Brenessel

     

    Nutztiere Allgemein

    Züchten wir robustes Fleisch (alte Rassen), Kälber, Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Kanienchen, Hühner, Fisch!

    Kühe, werden für Milch (Milchprodukte), für die Zucht überwintert!
    KalbsRinder ( KARI ), für Fleisch, Leder werden im Herbst geschlachtet! 
    Rinder, werden für dieZucht überwintert!
    Schweine die Kochresten, abgelaufene Lebensmittel vom Verkauf, Molke, Eicheln fressen!
    Schafe, für Fleisch, Milchprodukte, Wolle und das Nachweiden (nach Kühen), Schaffelle!
    Ziegen, für Fleisch, Milchprodukte und das Nachweiden (nach Schafen), Ziegenfelle!
    Kanienchen, für Fleisch, Zucht!
    Hühner, für Fleisch, Eierproduktion und Bouillon!
    Fisch, für Fleisch!

    Schweine

    Futter

    Schweine sollen von frischen Kochresten (Restaurants), abgelaufenen Produkten aus dem Lebensmittel-Verkauf, mit frisch abgelaufenem Datum (abgekocht), Molke aus der Käsereien, Eicheln, Maienkäfern gefüttert werden! 

    Hühner (Hürhnerzucht, Legehühner)

    Schweizer Huhn
    Schweizer Huhn-Hybriden
    Apenzeller-Bart Huhn

    Futter

    Hühner sollen Würmer, Maden, Larven, Salatblätter, Rüstabfälle, Getreidekörner und Eierschalen (Kalk) fressen!

    Hühner sind Protein-Lieferanten ob Fleisch oder Eier, zum Braten, kochen oder backen! Federn als Isoliermaterial oder als Dekor zwischen Blumen, Füsse als Kratzhändchen!

    Laufenten

    Futter

    Schnecken

    Fische (Fischzucht)

    Barsche

    Futter

    Fische sollten Würmer, Maden, Heuschrecken, Mais fressen!

    Webseite: R.Frank 09.2013 , Webseite geändert:27.09.2015
    Tel:+41 (0)43 2990902, Natel:+41 (0)79 3589956
    Käferholzstr. 196/D18, 8046 Zürich
      info@palettenhaus.ch
    Text:Dosis, Farbe:787878, 16Px gross, Adresse:Farbe 787878, 12Px gross, Linie:Farbe 3/12